SCROLL

Down Arrow

Über Bimota

Die Motorrad Legende aus Rimini.

 

Die Bimota S.p.A. ist ein italienischer Motorradhersteller mit Sitz in Rimini, der sich in der Vergangenheit auf den exklusiven Umbau und die Veredelung japanischer und italienischer Motorräder spezialisiert hatte.

 

1973 gründeten Valerio Bianchi, Giuseppe Morri und Massimo Tamburini, aus ihren jeweiligen Anfangsbuchstaben, den Hersteller von Motorradzubehörteilen Bimota.

 

Bimota verwendete für die Straßen-motorräder stets Top-Modelle von BMW, Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha – mit eigenem Rahmen und Zubehörteilen.

Bei der Modellbezeichnung steht der erste Buchstabe für den Hersteller des Motors, der zweite Buchstabe steht für Bimota, und die Zahl ist eine laufende Nummer, sie bezeichnet die Modellreihe.

1975 stellte Bimota sein erstes Straßenmodell die HB-1 vor, die auf der Honda CB750 Four basierte.

Bimota-Schneider-HB1

1976 folgte ein Fahrwerk mit dem Motor der Suzuki GS 750 (SB-2).

Bimota-Schneider-SB2

Die 1978 vorgestellte KB-1 mit dem Motor der Kawasaki Z1,

wurde in 827 Exemplaren geliefert.

Der von Bimota entwickelte charakteristische Gitterrohrrahmen trug,

neben der Vollverkleidung, wesentlich zum Erfolg von Bimota bei.

Bimota-Schneider-KB1

1990 erschien die unkonventionelle Bimota Tesi 1D auf deren Radnabenlenkung Giuseppe Morri ein Patent hielt.

BIMOTA verwendet stets nur Top-Modelle von BMW, Yamaha, Suzuki, Ducati & Kawasaki.

Demnach bedeutet beispielsweise HB-1: Honda-Motor (H), Bimota-Modell (B), das erste Modell (1). Die häufigsten Bezeichnungen sind:

BMW – BB

Yamaha – YB

Suzuki SB

Ducati – DB

Kawasaki – KB

Eine Ausnahme hinsichtlich der Modellbezeichnung bilden die VDue mit eigenem Zweizylinder-V-Zweitaktmotor sowie die Tesi-Modelle mit Ducati-Motor und einer ungewöhnlichen Radnabenlenkung – worauf das italienische Wort tesi (dt. These) anspielt.

Bimota-Schneider-DB8

Die hohen Standards bei der Produktion der BIMOTA Bikes

Fahrspaß, Leistungsfähigkeit, technische Raffinesse und Exklusivität, dass sind die Bestrebungen für die hochwertigen BIMOTA Motorräder.

Unsere Bauteile bestehen aus Edelmetallblöcken, Verkleidungen aus Karbon, unsere Formen werden im Windkanal geboren.

Vor fast einem halben Jahrhundert wurde aus dem Funken eines Genies, eine einzigartige Marke zum Leben erweckt, geschaffen um Emotionen schnell laufen zu lassen.

BIMOTA Motorräder behalten diesen Geist.

Eine Übersicht der Bimota Modelle, Bauzeiten und Details finden sich im Bimota Schneider Museum wieder.